Kita Logo
Sternengruppe
Regenbogengruppe
Weblink Familienzentrum Niedererft
Weblink Pfarre St. Jakobus Neukirchen
Kita-Navigator der Stadt Grevenbroich
Kita-Navigator der Stadt Grevenbroich
Weblink Familienforum Neuss

Pädagogisches Konzept

Kinder unter drei Jahren


Zu unserer pädagogischen Aufgabe gehört es, dass die Kinder sich geborgen und sicher fühlen. Sie werden erleben, dass sie von Erziehern und den Kindern angenommen werden. So werden sie aus dem Gefühl "hier kann nichts passieren" mutig ihren Weg beschreiten. Das heißt, die Kinder werden Freundschaften schließen, und sich in einem sicheren Umfeld selbst ausprobieren und experimentieren. Dafür bieten wir den nötigen Rahmen. Dazu gehört auch, dass das Kind ausreichend Zeit, Raum und Aufmerksamkeit zur Verarbeitung des Erlebten bekommt.

In unserer Einrichtung befindet sich zurzeit eine Gruppe mit Kindern unter drei Jahren mit ca. 20 Kindern. In dieser Gruppe werden bis zu 6 Kinder im Alter von 2 - 3 Jahren betreut. Die zusätzlichen Plätze stehen Kindern bis zur Einschulung zur Verfügung.

Altersmischung bietet einige Vorteile für die jüngsten. Die Kleineren lernen von den Größeren spielerisch eine faszinierende Welt kennen. Durch Zusehen und Nachahmen, durch Ausprobieren und Entdecken. Wir unterstützen die Kinder bei diesen Entwicklungsschritten altersgerecht und individuell.

Unsere Räumlichkeiten sind auch auf die Bedürfnisse der Kinder des U3 – Bereiches besonders zugeschnitten. Das heißt u.a. altersgerechte Spielmaterialien, genügend Spielteppiche, eine Hochebene. Es gibt einen eigenen Hygiene - und Pflegebereich zum Wickeln sowie ausreichend Platz zum Ruhen, Schlafen und Zurückziehen.

Die Eingewöhnungsphase ist eine sehr wichtige zu Begin der Kindergartenzeit für das Kind. Die Eltern - Kindbindung ist in den ersten Lebensjahren enorm wichtig. Wir bieten Eltern und Kindern die Basis für eine individuelle Eingewöhnung und einen vertrauensvollen Beziehungsaufbau. Wir arbeiten nach dem Berliner Modell. Das bedeutet eine Schritt für Schritt - Eingewöhnungsphase. Zunächst bleiben Mutter oder Vater die ersten Male als sicherer Rückhalt noch vor Ort in der Gruppe. Nach und nach kann sich das Kind durch die intensiver werdenden Kontakte zu den anderen Kindern und uns Erziehern lösen. Sinn und Ziel der Eingewöhnungsphase ist die allmähliche Lösung von vertrauten Bezugspersonen und der Aufbau einer stabilen Beziehung zu der Erzieherin in der Gruppe, die die Bezugsperson des Kindes sein soll. Ganz wichtig ist: Das Kind selbst bestimmt das Tempo und die Art und Weise des Beziehungsaufbaus.

" Erzähle mir, und ich vergesse.
Zeige mir, und ich erinnere mich.
Lass mich tun, und ich verstehe".
Konfuzius
Informationen
Termine
Der Elternbeirat 2017 /2018
Der Elternbeirat 2017 /2018



________________